Das Leben auf Vormsi

Überblick über die Insel

Das Leben auf der schönen Insel Vormsi ist ruhig und sicher. Uns umgibt ein historisch und kulturell wichtiges und sicheres Umfeld und wir leben naturnah. Unsere Kinder lernen in dem renovierten Schulgebäude und Kindergarten.
Auf Vormsi gibt es eine moderne Infrastruktur. Straßen und Häfen werden ständig erneuert. Die Wirtschaft der Gemeinde basiert auf örtlichen Ressourcen (Kartoffeln, Beeren, Pilze, Honig, Haustiere, Materialien aus dem Wald, Wildtiere, Fisch). Wir beschäftigen uns immer mehr mit der Landwirtschaft, wir pflegen die Küstenwiesen und züchten die Fleischrinder, Algen und Schafe. Tourismus entwickelt sich, die Gäste und die damit Einhergehende belebt das Inselleben. Das positive Image unter Esten lockt auch die berühmten Menschen, für sich die Sommerhäuser zu kaufen und zu bauen.

Bei uns ist das Kulturerbe von Rannarootsi, deren Besonderheiten wir gemeinsam für das Image von Vormsi zu benutzen versuchen, gut bewahrt worden. Unsere Gemeindetätigkeiten, Wahrung der Traditionen und kulturbezogene Zusammenarbeit wird bald international sein. Wir wahren und schätzen unsere Natur. Als Ergebnis wurde das Netz vom Naturschutzgebiet der Biosphäre – Natura 2000 geschaffen.
Wir haben eine funktionierende Bauleitplanung und wir bestimmen die öffentlichen Interessen mit Bebauungsplänen. Besonders wichtige und alle Inselbewohner betreffende Fragen besprechen wir in der Sitzung der Generalversammlung der Insel Vormsi. Wir nehmen aktiv an der Arbeit vom Saare Kogu (auf Deutsch Verein der Insel) teil und machen Zusammenarbeit mit den Gemeinden der anderen Kleininseln.